BETON -, DRAIN – UND NATURSTEINPFLASTER

Ganz anders als im Erdbau, wo die meisten Arbeiten sprichwörtlich in der Erde verschwinden, gibt uns der Pflasterbau die Möglichkeit unser ganzes handwerkliches Können und unsere Kreativität unter Beweis zu stellen.
Große Bedeutung lassen wir zunächst der Gefälleplanung zukommen, um einen einwandfreien Wasserabfluss auf der Pflasterdecke zu gewährleisten. Die präzise und fachgerechte Herstellung des Unterbaus ist maßgebend für die Dauerhaftigkeit der Pflasterfläche. Die frostsichere Tragschicht (Kies oder Schotter) erstellen wir daher mit den gleichen Gefällen wie die Pflasterdecke. Damit wird eine gleichbleibend starke Bettungsschicht (Sand/Splitt) sichergestellt – und Ihre Pflasterfläche sieht auch nach Jahren noch gut aus.

Natursteinpflaster, Betonpflaster, gefärbt oder grau, Plattenbeläge – Man hat die Qual der Wahl. Bei der Wahl des Pflasters ist neben optischen und monetären Kriterien auch die Funktion der späteren Pflasterfläche einzubeziehen. Immer häufiger werden eröhte Anforderungen an die Versickerfähigkeit der Pflasterdecke gestellt.
Hier gibt es mittlerweile eine größer werdende Auswahl an sogenanntem Drain- oder Ökopflaster. Je nach Entwässerungssatzung in Ihrer Gemeinde können sich durch deren Einsatz auch die Entwässerungsgebühren verringern.
Gerne unterstützen wir Sie mit Rat und Tat bei der Auswahl.