Umgestaltung einer Hofeinfahrt in Hebertshausen

Marco HeibBaustellen

Informationen

Im JUli 2016 waren wir in Hebertshausen mit der umfangreichen Erneuerung einer Hofeinfahrt und Terrasse beauftragt.

Die Hofeinfahrt war mit einer Mauer aus alten Bahnschwellen vom anliegenden Hang abgetrennt. Die Bahnschwellen waren im Laufe der Jahre morsch geworden und gaben immer mehr nach, dass hate auch zur Folge, dass die oberhalbliegende Terrasse langsam absackte.

Begonnen wurde mit dem Abriss und der Entsorgung der alten Bahnschwellen. Anschließend wurden zur Hangsicherung L-Steine gesetzt.

Oberhalb der L-Stein Wand wurde der Hang weiter mit einer Trockenmauer aus Jura-Kalksteinblöcken gesichert.

Die obere Terrasse wurde so angelegt, dass die Trockenmauer gleichzeitig als tribünenartige Sitzgelegenheit dient. Über eine in Natursteine erstellte Treppe gelangt man in den höher gelegenen Garten.

In der Hofeinfahrt wurde die Oberflächenentwässerung erneuert und anschließend ein neuer Pflasterbelag verlegt.

Bilderecke

Fakten

Jura Mauerblöcke
28 t
Betonpflaster
100 m²
Bauzeit
6 Wochen